Gerontopsychiatrische Institutsambulanz (G-PIA)

In der gerontopsychiatrischen Institutsambulanz (G-PIA) werden chronisch und schwer psychisch erkrankte Menschen ab dem 65. Lebensjahr behandelt. Wir begleiten Patient*innen und ihre Angehörigen im Alltag, um ihre Autonomie so weit wie möglich zu erhalten und zu fördern. Das Behandlungsangebot der G-PIA richtet sich an Menschen, die aufgrund der Art, Schwere und Dauer ihrer Erkrankung durch andere ambulante Versorgungsstrukturen nicht oder nur unzureichend erreicht werden. 

Unser multiprofessionelles Team aus Ärzt*innen, Psycholog*innen, Pflegekräften, Ergo- und Spezialtherapeut*innen sowie dem Sozialdienst arbeitet eng mit niedergelassenen Ärzt*innen und Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen der Region zusammen. In stationären Wohn- und Pflegeeinrichtungen ist die G-PIA aufsuchend tätig, im Einzelfall sind auch Hausbesuche möglich. 

Schwerpunkte der Gerontopsychiatrischen Institutsambulanz (G-PIA): 

  • Akute seelische Krisen
  • Depressionen
  • Früherkennung und Differentialdiagnostik kognitiver Beeinträchtigungen bzw. dementieller Syndrome in der Gedächtnisambulanz
  • Psychosen
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Angst- und Zwangserkrankungen


Zudem berät die G-PIA Patient*innen und deren Angehörige zu Leistungen der Pflegeversicherung, Entlastungsangeboten und Unterstützungen im Alltag.  

Information & Anmeldung
Für weitere Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an das Team der Gerontopsychiatrischen Institutsambulanz:
Tel.: 06349 900-2606 
(Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr)