Gedächtnisambulanz

Störungen der geistigen Leistungsfähigkeit im Alter

Gedächtnisschwierigkeiten und andere Störungen der geistigen Leistungsfähigkeit sind häufig berichtete Beschwerden im Alter. Betroffene nennen häufig das Vergessen von Terminen oder Gesprächsinhalten, den Verlust der Orientierung, Konzentrationsprobleme beim Lesen oder Schwierigkeiten bei Behörden-Angelegenheiten.

Allerdings können diese Beschwerden vielfältige Ursachen haben. Hierzu zählen nicht nur demenzielle Erkrankungen (am häufigsten die Alzheimer-Demenz und vaskuläre Demenzen), sondern auch Stoffwechselerkrankungen oder psychische Störungen wie etwa eine Depression. Eine entsprechend frühe, differentialdiagnostische Abklärung ist oft entscheidend, um alle therapeutischen Möglichkeiten ausschöpfen zu können.

Demenzielle Erkrankungen sind weit verbreitet. Sie nehmen aufgrund der Alterspyramide und des zunehmenden Lebensalters zu, denn das Risiko steigt mit dem Alter. Während von den 65-Jährigen nur etwa 5 % an einer Demenz leiden, sind es bei den 80-Jährigen schon über 20 %. Neben dem Alter und bestimmten Grunderkrankungen (z. B. kardiovaskuläre Erkrankungen wie Bluthochdruck) zählen auch Demenzerkrankungen in der engeren Familie als Risikofaktoren für die Entwicklung einer Demenz.

Unsere Gedächtnisambulanz

Die Gedächtnisambulanz der Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Pfalzklinikum Klingenmünster ist eine spezialisierte Einrichtung für die Erfassung und Differentialdiagnose von Störungen der geistigen Leistungsfähigkeit im Alter.

In unserer Gedächtnisambulanz erwartet Sie eine umfassende Diagnostik mit anschließender Beratung und Behandlungsempfehlungen nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Zu den therapeutischen Optionen gehören neben einer medikamentösen Behandlung auch psychosoziale Angebote: Sozialberatung, Angehörigengespräche, Selbsthilfe- und Angehörigengruppen, tagesklinische und ambulante Hilfen inkl. aufsuchender Behandlung im Rahmen des Modellprojekts.

Unsere Gedächtnisambulanz wird bei der Deutschen Alzheimer Gesellschaft gelistet.

Zielgruppe und Anmeldung

Das Angebot der Gedächtnisambulanz richtet sich an alle Patienten ab dem 50. Lebensjahr, die selbst Störungen der geistigen Leistungsfähigkeit bemerken oder bei denen Angehörigen diese berichten. Die Untersuchungen werden in der Regel innerhalb von (mindestens) drei ambulanten Terminen durchgeführt. Die Begleitung durch eine Bezugsperson ist hilfreich, um die Fremdanamnese zu erheben.

Sie benötigen zum Termin einen Überweisungsschein des Hausarztes oder des Facharztes (Psychiatrie oder Neurologen) und die Krankenkassenkarte.

Kontakt:
Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Weinstraße 100
76889 Klingenmünster
Tel.: 06349/900-2604 oder 06349/900-2606

Ansprechpartner
Dr. med. Fabian Fußer 
Dr. Dipl.-Psych. Stefan Frisch