Corona-Virus

Neues Sicherheitskonzept ab dem 3. Dezember 2021

Aufgrund der Infektionslage gelten auch im Pfalzklinikum besondere Regelungen, die wir aktuell erneut angepasst haben. Weiterhin gibt es je nach Klinik bzw. Bereich besondere Aufnahmeverfahren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Aufnahmen und Angeboten deshalb an die jeweilige Einrichtung.

Bitte beachten Sie, dass ab sofort im Pfalzklinikum mit seinen Tochtergesellschaften in allen Einrichtungen und Bereichen sowie auf den Außengeländen aller Standorte eine FFP2-Maske erforderlich ist. Es sei denn, Sie sind alleine außerhalb von Gebäuden unterwegs. Wir sehen diese Maßnahme als Teil unseres überarbeiteten Sicherheitskonzeptes, um Patient*innen, Klient*innen und Mitarbeitende gleichermaßen zu schützen.

Als Teil unseres Sicherheitskonzeptes testen wir seit Beginn der Pandemie regelmäßig all unsere Mitarbeitenden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auch Testungen für diejenigen Besucher*innen voraussetzen, die vollständig geimpft, genesen oder sogar geboostert sind. Das Testzertifikat muss von einer offiziellen Teststation stammen und darf nicht älter als 24 Stunden sein. Es gilt die 2G-Plus Regelung. Ab dem 3. Dezember 2021 können wir keine Besuche mehr zulassen von Personen, die nicht oder nicht vollständig geimpft bzw. immunisiert sind.  

Die weiteren Regelungen für Besuche finden Sie unter dem jeweiligen Standort. Bitte kontaktieren Sie bei noch offenen Fragen vor einem Besuch diejenige Einrichtung, die Sie besuchen wollen. 

Für die Gemeindepsychiatrie gelten bindend die Regelungen der Landesverordnung: Genesene, Geimpfte und Ungeimpfte können mit FFP2-Masken, Abstand, Hygienemaßnahmen die Besuche vornehmen. Alle Besucher*innen benötigen einen Test von einer offiziellen Teststation, der nicht älter als 24 Stunden ist, zudem werden Schnelltests in den jeweiligen Einrichtungen angeboten. 

Geschäftsführung  
Ärztliche Direktion    
Pflegedirektion   
Leitung Betreuen-Fördern-Wohnen (Gemeindepsychiatrie)

 

Ab sofort können Sie sich am Standort Klingenmünster testen lassen. Möglich sind derzeit Antigen-Schnelltests. Das Testzentrum hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag 14 –19 Uhr sowie samstags und sonntags 14 –17 Uhr. Weitere Informationen finden Sie hier.

Pro Patient*in und Tag bitte nur ein*e Besucher*in

Anforderung an ALLE Besuchenden (auch bei vollständiger Immunisierung):

  • Vorweisen eines negativen tagesaktuellen SARS-CoV2-Schnelltests (Bescheinigung maximal 24 Stunden alt)
  • Bitte weisen Sie sich zusätzlich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass aus
  • Eigene Symptomfreiheit (keine Grippe- oder Erkältungssymptome, kein Fieber)
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes, der mindestens die Norm FFP2 oder vergleichbar erfüllt
  • Desinfizieren der Hände vor Betreten der Station 
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand zu Patient*innen und Mitarbeitenden
  • In Abhängigkeit von den Witterungsbedingungen ist ein Aufenthalt im Freien zu bevorzugen 

Anmeldung

  • Anmeldung und Kontakterfassung im Aufnahme- und Informationszentrum (AIZ), Gebäude 34
  • Bitte händigen Sie den ausgefüllten Kontakterfassungsbogen einem Mitarbeitenden auf der jeweiligen Station aus

Besuchsverbot für

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind
  • Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben oder
  • Personen, die nach § 4 der Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) in der jeweils geltenden Fassung eingereist und aufgrund dessen zur Absonderung verpflichtet sind
  • Nicht vollständig immunisierte Personen

 

Kontakt: Tel. 06349 900-2001

 

Stand: 2.12.2021

Besuchszeit täglich zu folgenden Zeiten:

13.30 bis 14.00 Uhr
14.30 bis 15.00 Uhr
15.30 bis 16.00 Uhr

Sie können auch gerne einen Termin zur Videotelefonie auf den Stationen vereinbaren.


Pro Patient*in und Tag bitte nur ein*e Besucher*in


Anforderung an ALLE Besuchenden (auch bei vollständiger Immunisierung):

  • Vorweisen eines negativen tagesaktuellen SARS-CoV2-Schnelltests (Bescheinigung maximal 24 Stunden alt)
  • Bitte weisen Sie sich zusätzlich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass aus
  • Eigene Symptomfreiheit (keine Grippe- oder Erkältungssymptome, kein Fieber)
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes, der mindestens die Norm FFP2 oder vergleichbar erfüllt
  • Desinfizieren der Hände vor Betreten der Station
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand zu Patient*innen und Mitarbeitenden

Anmeldung

  • Telefonische Voranmeldung und Rücksprache mit der behandelnden Station zwingend notwendig! (Kontakt siehe unten)
  • Hinterlassen der Kontaktdaten zur Nachverfolgung (Luca-App oder Papier)

Besuchsverbot für

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind
  • Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben
  • Personen, die nach § 4 der Corona-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) in der jeweils geltenden Fassung eingereist und aufgrund dessen zur Absonderung verpflichtet sind
  • Nicht vollständig immunisierte Personen

Kontakt: Tel. 06349 900-2601

 

Stand: 2.12.2021

Besuchszeit: zwischen 15.00 und 19.00 Uhr für 1 Stunde


Pro Patient*in und Tag bitte nur ein*e Besucher*in


Anforderung an ALLE Besuchenden (auch bei vollständiger Immunisierung):

  • Vorweisen eines negativen tagesaktuellen SARS-CoV2-Schnelltests (Bescheinigung maximal 24 Stunden alt)
  • Bitte weisen Sie sich zusätzlich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass aus
  • Eigene Symptomfreiheit (keine Grippe- oder Erkältungssymptome, kein Fieber)
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes, der mindestens die Norm FFP2 oder vergleichbar erfüllt
  • Desinfizieren der Hände vor Betreten der Station
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand zu Patient*innen und Mitarbeitenden

Anmeldung

  • Anmeldung in der Aufnahme Neurologie (Gebäude 5)
  • Betreten und Verlassen ausschließlich über den Eingang in Gebäude 5 (Aufnahme Neurologie) 
  • Hinterlassen der Kontaktdaten zur Nachverfolgung (Luca-App oder Papier)

Besuchsverbot für

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind
  • Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben
  • Personen, die nach § 4 der Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) in der jeweils geltenden Fassung eingereist und aufgrund dessen zur Absonderung verpflichtet sind
  • Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren 
  • Nicht vollständig immunisierte Personen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt:
Station N1: Tel. 06349 900-2710
Station N2: Tel. 06349 900-2720 

 

Stand: 2.12.2021

  • Pro Patient bitte nur ein*e erwachsene*r Besucher*in
  • Besuche durch Jugendliche und Kinder sind in Begleitung eines Erwachsenen möglich
  • Maximal 2 Besuche in einem Monat
  • Besuchszeit 2 Stunden

Anforderung an ALLE Besuchenden (auch bei vollständiger Immunisierung):

  • Vorweisen eines negativen tagesaktuellen SARS-CoV2-Schnelltests (Bescheinigung maximal 24 Stunden alt)
  • Bitte weisen Sie sich zusätzlich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass aus
  • Eigene Symptomfreiheit (keine Grippe- oder Erkältungssymptome, kein Fieber)
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes, der mindestens die Norm FFP2 oder vergleichbar erfüllt
  • Desinfizieren der Hände vor Betreten der Station
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand zu Patient*innen und Mitarbeitenden

Anmeldung

  • Telefonische Terminvereinbarung mit dem Pflegepersonal der zuständigen Station.
  • Hinterlassen der Kontaktdaten zur Nachverfolgung (Luca-App oder Papier).

Besuchsverbot für 

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind
  • Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben oder
  • Personen, die nach § 4 der Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) in der jeweils geltenden Fassung eingereist und aufgrund dessen zur Absonderung verpflichtet sind
  • Nicht vollständig immunisierte Personen

 
Kontakt: Tel. 06349 900-4101

 

Stand: 2.12.2021

Besuchszeit ist Mittwochnachmittag 

  • Sie melden sich von außerhalb telefonisch auf der Station. Ihr Kind kommt zu Ihnen. 
  • Nach dem Besuch kommt Ihr Kind ohne Sie auf die Station zurück. 
  • Besuch auf der Station in eigenem Raum im Ausnahmefall nach Absprache mit tagesaktuellen negativem Schnelltest möglich. 
  • In Gebäuden gilt die FFP2-Maskenpflicht.
  • Außerhalb von Gebäuden kann, unter Einhaltung der Abstandsregeln die Maske abgenommen werden.  

Wochenend-Belastungserprobung der Kinder bei Ihnen zu Hause

  • Ein Wochenende Zuhause ist nur möglich, wenn alle Familienmitglieder gesund sind. 
  • Bitte melden Sie sich freitags auf der Station und teilen uns mit, ob Familienmitglieder Erkältungssymptome haben. 
  • Beim Abholen melden Sie sich bitte telefonisch. Wenn Sie da sind, übergeben wir Ihnen Ihr Kind. 

Da wir Ihr Kind nach der Rückkehr vom Wochenende testen müssen, erfolgt die Rückkehr gestaffelt. Sie bekommen einen individuellen Rückkehrtermin, den Sie bitte einhalten.

Telefonische Terminvereinbarung

Bereich Clearing: 06349 900-3230
Bereich DBT und Jugend: 06349 900-3300
Bereich Intensiv: 06349 900-3100
Bereich Kinder: 06349 900-3600

Besuchsverbot für Personen

  • die Symptome eines Atemwegsinfekts haben.
  • die erhöhte Temperatur (über 37,5 °C) haben.
  • die in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer an COVID-19 erkrankten Person oder einem nicht widerlegten Verdachtsfall hatten.
  • die in den letzten vier Wochen selbst an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein nicht nachweislich widerlegter Krankheitsverdacht besteht
  • nicht vollständig immunisierte Personen

Stand: 2.12.2021

  • Die allgemeinen AHAL-Regelungen sind einzuhalten.
  • Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht.
  • Personen zwischen 16 und 18 Jahren müssen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorweisen. Diese werden vorab kontaktiert.
  • Besuche für unter 16-jährige sind nur möglich, wenn ein verwandtschaftliches Verhältnis besteht und sie sich in Begleitung einer erwachsenen Person befinden, die das Sorgerecht ausübt.
  • Eng abgestimmte Außen-Kontakte / Besuche für Freigänger sind möglich. Diese Kontakte sollten umfassend offenbart werden.

Patienten können maximal 3 Besuchende zur gleichen Zeit empfangen. Falls sich für einen Tag mehrere Besuche ankündigen muss, wie üblich, eine zeitliche Vorgabe gemacht werden.
Bei Besuchen, die überwacht werden, bleibt der Besuch auf eine Stunde beschränkt.

Besuche sind möglich mit

  • tagesaktuellem negativem Corona-Schnelltest,
  • unter Vorlage eines ausreichenden Impfschutzes oder
  • bei Genesenen mit Bescheinigung des Gesundheitsamts.

Eine Testung kann vor Ort unentgeltlich erfolgen. Bei Durchführung eines Tests warten die Besucher außerhalb auf die Mitteilung des Ergebnisses. Diese Regelung gilt auch für Rechtsanwälte und Richter. Bei positivem Befund sind die Besucher verpflichtet, eigenverantwortlich die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen. Empfohlen wird eine Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Gesundheitsamt.

Anmeldung

Besuche können nur nach vorheriger Vereinbarung mit den jeweiligen Stationen durchgeführt werden. Unter Umständen ist eine richterliche Erlaubnis vorzulegen (bei Unterbringung gemäß §§ 126a & 81StPO). Ohne vorherige Anmeldung ist kein Besuch möglich.  Der Besucher wird vor seinem ersten Zutritt über die Bedingungen zunächst telefonisch informiert (durch Therapeut und bei telefonischer Anmeldung). Vor dem Betreten erklärt er schriftlich sein Einverständnis mit den getroffenen Sicherheitsmaßnahmen.

Der Zeitrahmen des Besuchs ist abhängig vom Besucherandrang.

Besuchsverbot für

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind.
  • Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind.
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben.
  • Personen, die nach § 4 der Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) in der jeweils geltenden Fassung eingereist und aufgrund dessen zur Absonderung verpflichtet sind
  • Nicht vollständig immunisierte Personen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Kontakt: Tel. 06349 900-3502

Stand: 2.12.2021

Teststationen in Ihrer Nähe finden Sie hier.
 

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Pro Patient*in und Tag bitte nur ein*e Besucher*in 

Anforderung an ALLE Besuchende (auch bei vollständiger Immunisierung)

  • Vorweisen eines negativen tagesaktuellen SARS-CoV2-Schnelltests (Bescheinigung maximal 24 Stunden alt)
  • Bitte weisen Sie sich zusätzlich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass aus
  • Eigene Symptomfreiheit (keine Grippe- oder Erkältungssymptome, kein Fieber)
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes, der mindestens die Norm FFP2 oder vergleichbar erfüllt
  • Desinfizieren der Hände vor Betreten der Station

Anmeldung

  • Telefonische Voranmeldung und Rücksprache mit der behandelnden Station zwingend notwendig! (Kontakt siehe unten)
  • Besuche finden im Bewohner*innen-Zimmer statt
  • Hinterlassen der Kontaktdaten zur Nachverfolgung über Luca-App oder Papier

Besuchsverbot für

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert Koch-Institut sind
  • Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben oder
  • Personen, die nach § 4 der Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) in der jeweils geltenden Fassung eingereist und aufgrund dessen zur Absonderung verpflichtet sind
  • Nicht vollständig immunisierte Personen

 

Kontakt: Tel. 0631 5349-0

 

Stand: 2.12.2021

 

Teststationen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Besuchszeit zwischen 15.00 bis 17.00 Uhr 

Anforderung an ALLE Besuchenden (auch bei vollständiger Immunisierung):

  • Vorweisen eines negativen tagesaktuellen SARS-CoV2-Schnelltests (Bescheinigung maximal 24 Stunden alt)
  • Bitte weisen Sie sich zusätzlich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass aus
  • Eigene Symptomfreiheit (keine Grippe- oder Erkältungssymptome, kein Fieber)
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes, der mindestens die Norm FFP2 oder vergleichbar erfüllt
  • Desinfizieren der Hände vor Betreten der Station

Anmeldung

  • Telefonische Voranmeldung und Rücksprache mit der behandelnden Station zwingend notwendig! (Siehe Kontakt unten)
  • Hinterlassen der Kontaktdaten zur Nachverfolgung über Luca-App oder Papier.

Besuchsverbot für

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind
  • Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben
  • Personen, die nach § 4 der Corona-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) in der jeweils geltenden Fassung eingereist und aufgrund dessen zur Absonderung verpflichtet sind
  • Nicht vollständig immunisierte Personen
     

Kontakt: Tel. 06361 4595-2301

 

Stand: 2.12.2021​​​​
 

Für die Einrichtungen von Betreuen-Fördern-Wohnen an den Standorten Bellheim, Dahn, Kaiserslautern, Klingenmünster, Maikammer, Pirmasens, Rodalben, Speyer und Wörth gelten folgende Regelungen: 

  • Alle Besucher*innen dürfen nur mit einem negativen Testzertifikat, das nicht älter als 24 Stunden ist die Einrichtung betreten. Ein Schnelltest für Besucher*innen wird in der jeweiligen Einrichtung vor Ort angeboten. 
  • Nicht-immuisierte Besucher*innen müssen sich einen Tag im Voraus in der entsprechenden Einrichtung anmelden
  • In den Gebäuden besteht eine Maskenpflicht. Das Tragen von einfachen Community Masken oder einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) ist dabei nicht ausreichend. Das Tragen von FFP2-Masken ist erforderlich.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten
  • Händedesinfektion ist verpflichtend.
  • Die Maskenpflicht entfällt, wenn Personen unter Wahrung des Abstandsgebots einen festen Platz einnehmen. 
  • Nur wenn der/die Bewohner*in und die besuchende Person beide "geboostert" sind und sofern keine weitere nicht immunisierte Person anwesend ist, kann auf das Tragen der Maske und die Einhaltung des Mindestabstands verzichtet werden.
  • Vor Besuch ist die Besuchsregistrierung über die LUCA-App vorzunehmen. Alternativ kann ein Besuchsregister mit Angaben zum Besuch (Vor- und Nachname, telefonische Erreichbarkeit, Tag und Dauer des Besuchs) vorab in der Einrichtung ausgefüllt werden.

Besuchsverbot für

  • Personen, die enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind, 
  • Personen, die erkennbare Atemwegsinfektionen haben,
  • Personen, die aus einem Risikogebiet im Sinne des § 2 Nr. 17 IfSG in die BRD eingereist sind, für das ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht, solange deshalb eine Pflicht zur Absonderung besteht. Etwaige bundes- oder landesrechtlich geregelte Ausnahmen von der Absonderungspflicht sind nicht anwendbar und
  • Personen, die einer Testpflicht nach § 3 Abs. 3 Satz 1 Absonderungsverordnung vom 17.09.2021 unterliegen

Kontakt: Tel. 06349 900-4501

Stand: 24.11.2021
 

Informationen zu unseren Angeboten

Wir sind für Sie da: Telefonsprechstunden und -beratungen für Patient*innen und Angehörige

Informationen für Patientinnen und Patienten

Informationen zu Selbsthilfe- und Angehörigengruppen finden Sie unter Veranstaltungen

Allgemeine Informationen

Lektüre und Tipps

8 Tipps für seelische Gesundheit in dieser Zeit von Mental Health Europe

 

Wir bitten um Beachtung zum Schutz von Ihnen und uns allen. Vielen Dank.

Bleiben Sie gesund!