Veranstaltung

FÄLLT AUS: Gruppe für Angehörige von psychisch erkrankten Menschen

Kaiserslautern

Albert-Schweitzer-Str. 64, Konferenzraum EG

Die Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen trifft sich regelmäßig an jedem ersten und dritten Dienstag im Monat.

Die Gruppe findet unter Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen statt, die im Rahmen der Corona-Pandemie erforderlich sind und dem im Pfalzklinikum angewandten Hygienekonzept und einer Empfehlung von KISS Pfalz zum Treffen von Selbsthilfegruppe entsprechen. Basis hierfür sind ebenfalls die Vorgaben des Robert Koch-Instituts und der 10. Corona Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Gäste und neue Interessenten sind immer herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 

Hygieneregeln Angehörigengruppe:

Zwischen Personen, die sich zur Angehörigengruppe treffen, gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern, ein Mund-Nasen-Schutz ist im gesamten Gebäude des Pfalzklinikums zu tragen. Daten von Teilnehmenden werden zu Beginn der Veranstaltung erfasst und für 4 Wochen aufbewahrt. Der Raum, in dem die Gruppe stattfindet, kann ausreichend belüftet werden. Mindestabstände können eingehalten werden und Möglichkeiten zur Händedesinfektion sind gegeben. Personen, die sich nicht wohl fühlen, sollten der Gruppe unbedingt fernbleiben und einen Arzt aufsuchen.

 

Kontakt:
Dorothee Ruster-Hebel
Koordinierungsstelle Gemeinwesen und Kommunikation
Systemische Beraterin (DGSF)
Tel. 0631 53 49 2286 oder 0152 092 44570
Mail: d.ruster-hebelpfalzklinikum.de