Veranstaltung

Demenziell Erkrankte besser verstehen (geschlossene, fortlaufende Gruppe)

Kusel

Weibergraben 1, Tagesklinik Kusel

Angebot für Angehörige von Menschen mit Demenz startet im Oktober

Ab Montag, dem 4. Oktober von 16:30 Uhr bis 18 Uhr, trifft sich die Gruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz im zwei-Wochen-Rhythmus in der Tagesklinik des Pfalzklinikums in Kusel. In insgesamt acht Sitzungen greift Viktoria Ginkel, Psychologin, verschiedene Themen, wie z. B. Umgang mit herausfordernden Situationen, Förderung von demenziell Erkrankten, aber auch rechtliches auf. Ziel des Angebots ist es, Angehörige einen Raum zu geben, in dem Sie sich untereinander austauschen können, aber auch die Krankheit und dessen Auswirkungen besser kennen und verstehen lernen. Zudem zeigt Viktoria Ginkel Optionen auf, wie die eigenen Ressourcen geschont werden können und informiert über Unterstützungsangebote.

Eine Anmeldung ist per E-Mail bei Viktoria Ginkel viktoria.ginkelpfalzklinikum.de möglich.

04.10.2021 Vorstellen und Kennenlernen

25.10.2021 Die Krankheit Demenz            

08.11.2021 Umgang in Herausfordernden Situationen

22.11.2021 Eigene Ressourcen stärken

06.12.2021 Förderung des Betroffenen

13.12.2021 Fehler im Umgang mit Demenzkranken

10.01.2022 Rechtliches

24.01.2022 Abschluß

 

Hygieneregeln

Zwischen Personen, die sich zur Angehörigengruppe treffen, gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern, ein Mund-Nasen-Schutz ist im gesamten Gebäude des Pfalzklinikums zu tragen. Daten von Teilnehmenden werden zu Beginn der Veranstaltung erfasst und für 4 Wochen aufbewahrt. Der Raum, in dem die Gruppe stattfindet, kann ausreichend belüftet werden. Mindestabstände können eingehalten werden und Möglichkeiten zur Händedesinfektion sind gegeben. Personen, die sich nicht wohl fühlen, sollten der Gruppe unbedingt fernbleiben und einen Arzt aufsuchen. Diese Regelungen entsprechen dem Hygienekonzept des Pfalzklinikums und einer Empfehlung von KISS Pfalz.