Spezielle Intensivtherapien

Für bestimmte Krankheitsbilder bieten wir spezifische Intensivtherapien an - zum Beispiel CSPASP für Menschen mit chronischen Depressionen.

CBASP: Verhaltenstherapie für Menschen mit chronischen Depressionen

CBASP (Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy) ist ein verhaltenstherapeutisches Programm aus den USA, das speziell für Patientinnen und Patienten mit chronischen Depressionen entwickelt wurde. Dabei arbeiten Betroffene und Therapierende vor allem an negativen biographischen Prägungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung der zwischenmenschlichen Kommunikation. Ziel ist es, die Wirkung des eigenen Verhaltens auf andere zu verstehen und zu lernen, in der sozialen Interaktion häufiger die eigenen Ziele zu erreichen.

Wie ist die Therapie aufgebaut?
Die Therapie vernetzt die Bausteine Einzel- und Gruppentherapie, sowie Ergo-, Sport-, und Musiktherapie. Dabei üben wir mit Patientinnen und Patienten ein neues zielführendes Verhalten ein, um neue positive Beziehungserfahrungen zu machen und so prägende Entwicklungshindernisse zu überwinden.

Für wen ist CBASP geeignet?
Das stationäre CBASP-Programm der Station P11 richtet sich an Patientinnen und Patienten mit chronischen, d.h. seit mindestens zwei Jahren ununterbrochenen Depressionen, im Alter von 18 – 65 Jahren. Die Behandlungsdauer liegt bei ca. 9 Wochen, teilweise erfolgt die Behandlung auch teilstationär. Die Aufnahme ist auch überregional möglich.

Ansprechpersonen

Alexander Zeiß

Psychologischer Psychotherapeut / CBASP

Abteilung für Allgemeinpsychiatrie

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

06349 900-2116
alexander.zeisspfalzklinikum.de

Weitere Infos

Im Notfall

Sie benötigen Hilfe? Ihnen oder einem Familienmitglied geht es schlecht? Ärztliche Hilfe wird so schnell wie möglich benötigt?

In dringenden Fällen erreichen Sie uns Tag und Nacht unter:

06349 900-2020

Weitere Notfallnummern finden Sie hier.