Ambulante Angebote

Die ambulanten Angebote des Pfalzklinikums sind vielfältig: Institutsambulanzen für Erwachsene und für Kinder und Jugendliche, ambulante Betreuung und Pflege, berufliche Rehabilitation sowie ambulante Rehabilitation für suchtkranke Menschen.

Die Institutsambulanzen sind aufgeteilt in Psychiatrische Institutsambulanzen, Ambulanzen für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie eine Forensisch-Psychiatrische Ambulanz. Ambulante psychiatrische Pflege und Betreuung (appb), berufliche Rehabilitation sowie ambulante Rehabilitation im Bereich Abhängigkeitserkrankungen ergänzen das Spektrum. Ein neues Konzept bietet das sogenannte "stattkrankenhaus ®". Lesen Sie mehr darüber.

Psychiatrische Institutsambulanzen

Psychiatrische Institutsambulanzen (PIA) verbinden umfangreiche Behandlungsmöglichkeiten einer Klinik mit der Möglichkeit, zu Hause zu leben und sich ambulant behandeln zu lassen. Neben der PIA in Klingenmünster gibt es auch Institutsambulanzen in den Tageskliniken in Landau, Speyer und Wörth-Maximiliansau.

Mehr

 

 

Ambulante psychiatrische Pflege und Betreuung

Die ambulant psychiatrische Pflege und Betreuung (appb) unterstützt Klientinnen und Klienten im Alltag und bietet individuelle, aufsuchende Hilfe an. Das Team des appb besteht aus Fachkrankenpflegekräften für Psychiatrie, die von Vertretern verschiedener Berufsgruppen des Pfalzklinikums unterstützt werden.

Mehr

Institutsambulanzen Kinder- und Jugendpsychiatrie

Eltern können sich an die Institutsambulanzen des Pfalzinstituts, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie wenden, wenn Ängste, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder ungewöhnliches Verhalten vorliegen. Das Team der Institutsambulanzen berät und unterstützt auch, wenn andere ambulante Maßnahmen ausgeschöpft sind.

Mehr

Berufliche Rehabilitation

REHA BIFID steht für Ambulante Rehabilitation und Berufliche Integration, Training und Förderung im Dienstleistungsbereich des Pfalzklinikums. In Klingenmünster und Kaiserslautern kann diese Maßnahme besucht werden. Voraussetzung ist eine psychische Beeinträchtigung, die die beruflichen und sozialen Möglichkeiten einschränkt.

Mehr

Eine junge Patientin wird in der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen mit Akupunktur behandelt. Man sieht die Hände einer Mitarbeiterin des Bereiches und wie diese die Akupunkturnadeln am Ohr der jungen Patientin befestigen. Diese schließt hierbei die Augen, sie sieht entspannt aus.

Ambulante Rehabilitation Sucht

Gemeinsam mit der Evangelischen Heimstiftung Pfalz und der Fachklinik Eußerthal hat das Pfalzklinikum in Landau ein Angebot zur Ambulanten Rehabilitation für suchtkranke Menschen gestartet.

Mehr

Integrierte Versorgung "stattkrankenhaus ®"

Für psychosekranke DAK-Versicherte bietet das Pfalzklinikum an den Standorten Klingenmünster, Kaiserslautern sowie Rockenhausen ein neues Konzept an. Patienten können schon vor Entlassung die Details der Weiterbehandlung im alltäglichen Umfeld mit dem Team des "stattkrankenhauses ®" klären.

Mehr

Ambulante Ergotherapie

Bei uns im Pfalzklinikum haben Sie die Möglichkeit, das Therapieangebot der Ergotherapie auch ambulant wahrzunehmen. Auf diese Weise kann z. B. eine während des stationären Aufenthalts begonnene ergotherapeutische Behandlung nach der Entlassung aus der Klinik ambulant fortgesetzt werden.

Mehr

Ambulante Neurologie

Neben den stationären Leistungen bietet die Klinik für Neurologie auch ambulante Untersuchungen nach Terminvereinbarung an. Über die Privatambulanz stehen alle apparativen Untersuchungsverfahren einschließlich Computer- und Kernspintomographie (MRT) zur Verfügung.

Mehr

Forensisch-Psychiatrische Ambulanz

Nach den gesetzlichen Vorgaben sollen in der ambulanten Forensisch-Psychiatrischen Behandlung Maßnahmen durchgeführt werden, die die Resozialisierung der Patienten bereits während ihrer stationären Unterbringung und schließlich nach Entlassung aus dem Maßregelvollzug fördern. Mit Hilfe weiterführender Vollzugslockerungen wird erprobt, inwieweit Patienten das im geschützten Rahmen Gelernte auch unter allmählich zunehmenden Alltagsbedingungen erfolgreich umsetzen können.

Mehr