Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie AdöR Klingenmünster

Home | Sitemap | Webimpressum | Kontakte | Hilfe

Drucken

Startseite > Presse

Farbintensive Bilder im Pfalzklinikum - Patienten stellen noch bis 2. Mai aus

Klingenmünster. "Wir sind stolz, glücklich und voller Freude, unsere Bilder zeigen zu dürfen", sagte Ursula Steiner auch im Namen ihrer Mit-Patienten der Institutsambulanz des Pfalzklinikums, anlässlich der Ausstellungseröffnung am 12. März. "Experimentieren mit Acryl auf Leinwand" ist der Titel der Exposition, die noch bis zum 2. Mai im Pfalzklinikum gezeigt wird, im Hauptgebäude, 1. Etage.

Zur Vernissage waren auch Christa Bach, Christa Börkel, Sigrid Bäder, Elisabeth Hagenbucher, Ursel Fliehmann, Maria-Theresia Seibel und Omtsha Rebetis gekommen. Alle haben sie während der Ergotherapie ihre Liebe zur Malerei entdeckt.

Prof. Dr. Reinhard Steinberg, Ärztlicher Direktor, dankte den Patienten für ihren Mut, mit ihren farbintensiven Bildern "Inneres außen zu zeigen. Therapien sind Hilfe zur Bewältigung von Problemen, und bei Malprojekten gibt es einen anderen Zugang dazu." Heike Reichert, die die Ausstellung gemeinsam mit den Patienten vorbereitet hat, gab einen kurzen Einblick in das Malprojekt und freute sich über das Lob der Patienten: "Ihre Umgangssprache mit uns ist behutsam, rücksichtsvoll, einfühlsam, einfach, nur menschlich", sagte Ursula Steiner voller Dank der Ergotherapeutin. Sigrid Bäder erzählte in einigen Gedichten davon, wie die Patienten "in Schwüngen Farbe auf die Leinwand bringen".

Musikalisch sehr ansprechend umrahmt wurde die Vernissage von Horst Börkel und Elmar Mathis mit ihren selbstgebauten Digeridoos. Viel Anerkennendes schrieben die zahlreichen Besucher der Veranstaltung in das Gästebuch, und so erstaunte es niemanden, als die Patienten versprachen: "Wir werden weiter malen!"

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr sowie am Wochenende von 12 bis 18 Uhr.

Herausgegeben am 17. März 2010


<- Zurück zu: Presse-Archiv